Logo
Home Günstige Gameserver

Günstige Gameserver - Tipps um Server günstig zu mieten

Im folgenden erklären wir euch, an welchen Stellen bei einem Gameserver-Mietvertrag Geld gespart werden kann. So lassen sich ggf. 10% bis 50% des Grundpreises einsparen. Es ist aber nicht gesagt, dass ein Provider einen, manche oder alle Einspar/Bonus- Möglichkeiten anbietet.


Werbung


Anbietername im Servernamen (Branding)

Oft bekommt man einen Server etwas günstiger, wenn der Providername im Gameservernamen steht. Dies wird auch Branding genannt. Da ihr in diesem Moment ja Werbung für den Hoster macht, ergibt sich daraus ein kleiner Bonus. Es gibt sicherlich auch Serveranbieter, die ihren Unternehmensnamen immer in den Servernamen schreiben, ohne das der Kunde den Server dann günstiger bekommt. Deswegen an dieser Stelle besonders hingucken.

Das sieht dann bei z.B. CSS folgendermaßen aus:

Günstige Gameserver

Werbung auf der eigenen Webseite

Der ein oder andere Provider bietet auch an, dass es bei schalten einer Werbeanzeige auf der eigenen Homepage (in der Regel eine Clanpage) der Gameserver günstiger gemietet werden kann. Bedingung ist dann aber meistens, dass der Banner an einer gut sichtbaren Stelle installiert wird und die Site auch gute Besucherzahlen hat, also 100 am Tage oder mehr.



Vertragslaufzeit

Der monatliche Mietpreis wird oft günstiger, wenn der Mietvertrag mehrere Monate läuft. Wer eine Vertragslaufzeit von 12 oder 24 Monaten wählt, spart meistens nochmal ordentlich. Je nach Laufzeit sind 5% bis 25% Preiserlass möglich, je nach Anbieter. Wer einen Anbieter sieht, bei dem man keinen Preisnachlass für lange Laufzeiten bekommt, sollte zum nächsten gehen. Vorsicht aber hierbei - bitte den Artikel Mindestvertragslaufzeiten ebenfalls lesen.



Vorauszahlung

Günstige Gameserver gibt es manchmal auch bei Vorauszahlung mehrerer oder alle anfallenden Rechnungen, die durch den Mietvertrag und seine Vertragslaufzeit anfallen. Da der Provider in diesem Fall z.B. 25 Euro x 12 Monate bekommt, also 300 Euro, muss der Anbieter nicht in Vorleistung gehen bzw. hat einfach mehr Geld ohne was dafür getan zu haben. Das wird dann meistens mit einem Bonus honoriert. Das könnten dann unter Umständen wieder 5 - 25% ausmachen.



Günstige Server von US Anbietern

Preisliche Vorteile gibt es auch oft, wenn Server bei ausländischen Anbietern bestellt werden. Bei Hosten aus dem Ausland muss dann nur darauf geachtet werden, dass diese auch Gameserver in Deutschland stehen haben. In diesem Fall sei jetzt mal der US amerikanische Anbieter GameServers.com erwähnt. Diese rechnen ja in US Dollar und wir in Deutschland mit dem EURO. Jetzt kommt das Thema Wechselkurs ins Spiel: Der Dollar ist wesentlich schwächer als der Euro. Das bedeutet, dass wir in den USA recht günstig einkaufen können. Die ändern ja nicht ihre Preise, wenn der Kurs schwankt. Unterm Strich sind US Hoster eigentlich immer etwas günstiger, als die Kollegen aus Europa bzw. Deutschland. Hier der aktuelle Euro-Dollar Wechselkurs.


Werbung